Veranstaltungen

Als iCal-Datei herunterladen
Führungen am Internationalen Museumstag 2022
Sonntag, 15. Mai 2022, 15:00 Uhr
Aufrufe : 183

MuseenEntdecken

Unentdeckte Schätze im Museumsdepot

Banner Museumstag2022

Thematische Kurzführungen um 15:00 und 16:00 Uhr durch das Museum und sein Depot

mit dem Historiker Rüdiger Kraatz

Auch in diesem Jahr beteiligte sich Kelkheim am Internationalen Tag der Museen mit einem besonderen Beitrag zum Thema „Museen mit Freude entdecken – unentdeckte Schätze im Museumsdepot“. Angeboten wurden zwei Führungen mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten.

Bilder bilden

Das Kulturreferat der Stadt Kelkheim und der Museumsverein haben sich seit vielen Jahren bemüht, Kunstwerke Kelkheimer Provenienz zu erwerben und vorzustellen.

InternationalerMuseumstag 15.05.2022 1

So haben bereits 16 Gemälde des renommierten Malers Adam Wallauer, geboren 1915 in Ruppertshain, eine neue Heimat im Museum gefunden, und es sollen weitere Werke hinzukommen. Seine Arbeiten, am 15. Mai im Zentrum des Museums präsentiert, spiegeln internationale Kunstströmungen (vom Naturalismus, Impressionismus über Expressionismus bis zur abstrakten Malerei) wider.

InternationalerMuseumstag 15.05.2022 2

Als nächstes wurden Alois Steyer und zwei seiner Werke vorgestellt. Geboren 1925, aufgewachsen in Hornau, entwickelte er sich u.a. zu einem sehr beliebten und eindrucksvollen Maler Kelkheimer Motive. Besondere Verdienste erwarb er sich bei der Restauration der szenischen Bilder und Sprüche auf dem Rettershof. Im Jahre 2015 übergaben die Erben eine große Sammlung seiner Hornauer Bilder der Stadt für das Museum, zumeist romantische, stille Impressionen mit idyllischen Motiven.

InternationalerMuseumstag 15.05.2022 2a

Als dritte in dieser Reihe wurde Christine Margarete Kämpny samt einigen ihrer Tuschezeichnungen mit Kelkheimer Szenerien besprochen. Geboren 1959, aufgewachsen in Hornau, nach dem Abitur weitgehend in den USA zu Hause, blieb die Künstlerin ihrer Heimat treu verbunden, was sich in den vier Ausstellungen in Kelkheim genauso ausdrückt, wie in dem „Hornauer Kalender“ (2020) mit „Heimweh-Bildern“ verschiedener Art.

Kelkheimer Holzkunst

Aus Kelkheim, traditionell die Stadt der Möbel, stammen auch viele kleine und große Holzkunstwerke, von denen einige den Internationalen Museumstag bereicherten. Am Anfang dieser thematischen Vorstellung stand ein 2,26 m langes, eindrucksvolles Intarsienbild von Günter Döhn, einem Mann (u.a. Schreiner) mit vielen Talenten. Das Kunstwerk wurde dem Museum erst kürzlich vom Mitglied des Museumsvereins, Herrn Hans Georg Deutscher, übergeben.

Des Weiteren gab es Interessantes zu berichten über einige Schätze in unseren Dauerausstellungen und im Depot, wie den Frankfurter Schränken (made in Kelkheim), einen Planungstisch im Bauhaus-Stil von Karin Schade, praktischen und zugleich kostbaren Objekten wie den Hocker „Gral“ aus dem Möbelhaus Lange. An diesem Beispiel konnte auch der komplexe Fertigungsprozess nacherzählt werden.

Rundgang auf dem Speicher

Ein Rundgang durch das Speicherdepot beschloss die einstündige Führung. Zunächst wurden die neuesten Funde und Entwicklungen vorgestellt, die in den Bereich „Archäologie“ fallen. Hier müssen wir besonders dem Finder Klaus-Dieter Weiß und dem Archäologen Dr. Sturm-Berger für ihre Bemühungen und Expertisen danken.

Auf dem Speicher findet sich eine ganze Bandbreite verschiedener Möbel aus vielen Kelkheimer Fabrikationsstätten, von einfachen Küchenmöbelstücken bis hin zu gediegenen, gut bürgerlichen Wohnzimmereinrichtungen mit hochwertigen Möbeln. Erwähnung fanden auch die Übungs- und Notizbücher der Gewerbeschule Münster, die Aufschluss geben über die Ausbildungswege früherer Lehrlinge. In Kelkheim gab es darüber hinaus viele Erfinder und Bastler. In unserem Bestand befinden sich z.B. ein patentierter Zündholz-Spender, oder Hobel mit schnell auswechselbaren Messern und viele andere spannende Objekte.

Beide Führungen waren gut besucht und wurden durch anregende Zwischenfragen und Kommentare sehr belebt. Das gab auch die Gelegenheit, auf das digitale Bildarchiv und unsere verschiedenen gespeicherten Filme über die Kelkheimer Möbelgeschichte hinzuweisen.

Text: Rüdiger Kraatz

Fotos: Jürgen Moog

Sonntag, 15. Mai 2022 15:00 Uhr
Ort Museum Kelkheim

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
geschlossen
Freitag
geschlossen
Samstag
15:00 - 18:00
Sonntag
15:00 - 18:00

Terminvorschau