virus 4810549 640

Unser Museum ist ab 18. Oktober wieder geöffnet!

Öffnungszeit: samstags und sonntags von 15:00 bis 18:00 Uhr

Letzter Einlass 17:00 Uhr

Besondere Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen:
Zeitgleich nur 5 Besucher/-innen, Mindestabstand 2m, Gesichtsmasken, Einmalhandschuhe und Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt

Veranstaltungen

Als iCal-Datei herunterladen
Auf dem Gagernweg durch Alt-Hornau mit Rüdiger Kraatz
Samstag, 03. Oktober 2020, 16:00 Uhr
Aufrufe : 681

ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT

Auf dem Gagernweg durch Alt-Hornau

Ein Rundgang mit dem Historiker Rüdiger Kraatz zum Leben und Wirken der Familie von Gagern für die deutsche Einheit

GagernführungRüdiger 03.10.2020 1

Zunächst wurde die Vorgeschichte des Ortes Hornau und der Gagern-Anlage beschrieben. Als nächstes folgte eine Übersicht über die historischen Bedingungen nach der Französischen Revolution und dem Zeitalter Napoleons. Damit wurden die Umstände illustriert, die die Geschichte der Familie von Gagern in Hornau bestimmten.

Die Teilnehmer folgten dann den Tafeln des Gagern-Rundweges bis zur Vorstellung der Ereignisse um die Revolutionsjahre 1848/49. Besonders die Beiträge der drei „politischen Söhne“, Friedrich, Heinrich und Max von Gagern, wurden vorgestellt und gewürdigt. Bei der Betrachtung der Ereignisse in der Frankfurter Paulskirche ging es darum, die Entwicklung heute vertrauter parlamentarischer  Gepflogenheiten nachzuvollziehen. Die außerordentlich wichtige Rolle des Parlamentspräsidenten Heinrich von Gagern stand hier im Zentrum. Im Anschluss fasste Rüdiger Kraatz in einem Überblick die Entwicklung der Verfassungen in Deutschland bis zur heutigen Bundesrepublik zusammen.

Es wurden einige Stimmen von Kelkheimern erwähnt, die die politische Wirkung besonders des Präsidenten Heinrich von Gagern als rückschrittlich und gegen das Volk gerichtet kritisierten. Dieser als unhistorisch bezeichneten Deutung wurde ebenso widersprochen wie der in heutiger Zeit oft leichtfertigen Verfassungs- und Parlamentskritik  in der Bundesrepublik. Das Beispiel der Zerstörung des parlamentarischen Systems in der Weimarer Republik durch nationale und nationalsozialistische Gruppierungen sollte uns zu denken geben.

GagernführungRüdiger 03.10.2020 2

An dieser Stelle ging Rüdiger Kraatz noch einmal auf die Bedeutung der Erinnerungskultur ein und betonte vor diesem Hintergrund die Notwendigkeit einer Erhaltung und Pflege dieser Gagernstätte. In diesem Zusammenhang wurde auf die vielfältigen Aktivitäten der Hornauer Historikerin Christa Wittekind hingewiesen, ohne die die Errichtung diese Anlage nicht möglich gewesen wäre.

GagernführungRüdiger 03.10.2020 3

Die Führung wurde entlang des Gagern-Rundweges fortgesetzt mit Anmerkungen zur Hornauer Geschichte, der kleinstädtischen Architektur und der Bedeutung des persönlichen Engagements einiger Bürger für ihre Heimat.

GagernführungRüdiger 03.10.2020 4

Auf dem Friedhof angekommen, erläuterte Rüdiger Kraatz einige der ikonographischen Details der verschiedenen Gräber.

Der Weg führte dann zurück zum Liederbach, wo die letzten Informationstafeln des Rundweges vorgestellt und erläutert wurden. Sie befassen sich mit dem Zeitalter der Romantik, dem Familienleben derer von Gagern, den Hornauer Gärten und den gärtnerischen Vorlieben des Hans Christoph von Gagern, und schließlich dem großen Kreis deutscher und europäischer Diplomaten, Intellektueller und anderer einflussreicher Persönlichkeiten, die mit der Familie von Gagern in Verbindung standen.

Text: Rüdiger Kraatz

Fotos: Wolfgang Pfankuch

Samstag, 03. Oktober 2020 16:00 Uhr
Ort Kelkheim-Hornau

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
geschlossen
Freitag
geschlossen
Samstag
15:00 - 18:00
Sonntag
15:00 - 18:00